KLEIBERIT Micro Emission (ME)-Klebstoffe

Neueste Entwicklungen der PUR-Schmelzklebstoffe:
Reduktion des Gehalts an monomerem Diisocyanat für erhöhten Gesundheits- und Arbeitsschutz

 

Was bedeutet Micro-Emission im Zusammenhang mit PUR-Schmelzklebstoffen?

PUR-Schmelzklebstoffe enthalten Iscocyanate, welche für die Vernetzungsreaktion erforderlich sind. Die chemische Vernetzung führt zu herausragenden Eigenschaften von PUR-Schmelzklebstoffen, wie beispielsweise der herausragenden Hitze- und Feuchtebeständigkeit.

Das Iscocyanat liegt sowohl polymergebunden, wie auch in geringer Menge in monomerer Form vor. Durch das Aufschmelzen der Klebstoffe im Zuge der Verarbeitung, können Dämpfe entstehen, die monomeres Diisocyanat enthalten. Dies kann zu Atemwegssensibilisierungen führen.

Gemäß der REACH-Beschränkungsregelung (Verordnung 2020/1149) dürfen chemische Produkte mit einem Anteil an monomeren Diisocyanat von ≥ 0,1% ab dem 24. August 2023 nur verwendet werden, wenn die Verarbeiter in einem sicheren Umgang damit geschult wurden.

 

KLEIBERIT bietet eine Vielzahl von ME-Schmelzklebstoffe für die verschiedensten Anwendungen an.

KLEIBERIT ME-Schmelzklebstoffe enthalten weniger als 0,1% an monomerem Diisocyanat. Dadurch entfällt die Schulungs-, sowie die Kennzeichnungspflicht des PUR-Klebstoffes als Gefahrstoff.

Mit der Verwendung von KLEIBERIT ME-Schmelzklebstoffen, entbinden Sie sich und Ihre Mitarbeitenden nicht nur von der Schulungspflicht, sondern sorgen als Unternehmen auch für einen verbesserten Gesundheits- und Arbeitsschutz ihrer Angestellten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:

Oder kontaktieren Sie uns gerne direkt.

 

Info Broschüren